Wie der Amoklauf von München zeigt, ist es höchste Zeit, den Kampf gegen falsche Ideologien zu verstärken. Natürlich ist damit der Kampf gegen Rechts gemeint.

Der Täter brüllte, während er um sich schoß, er wäre in Deutschland geboren und aufgewachsen. Er wäre Deutscher. Peng, Krach, Bumm.

Wenn also ein Iraner, der Deutscher ist und hier geboren wurde und aufwuchs, zum bösen Nazi wird, dann ist das der unschlagbare Beweis: Deutschland macht böse. Der schiere Aufenthalt im Land über mehrere Jahre veranlasst das Gehirn, rechtsradikalen Parolen Glauben zu schenken, Ausländer nicht mehr zu mögen, selbst wenn man selbst ausländische Wurzeln hat und im schlimmsten Fall Schlagermusik zu hören. Wer weiß, vielleicht hatte der Attentäter sogar ein Jodel-Diplom.

Es liegt wohl im Boden oder in der Luft, dass uns Deutsche von Natur aus böse macht und, wie die Antifa verlangt, unsere Ausrottung unabdingbar macht. Es ist so schlimm, dass es sogar nach uns nach jeden ansteckt. Das so genannte „RassistenNazi-Virus“. Es gibt kein Entkommen. Nur die Gott sei Dank so guten, klugen und lieben Linken sind dagegen immun. Sie werden unsere Ausrottung vorantreiben und sie feiern. Zum Glück werden wir bösen, schrecklichen Menschen bald also alle tot sein. Sorge bereitet mir nur, wer dann die ganzen Sozialleistungen aufbringen soll, von denen die meisten auf der guten Seite unserer Gesellschaft leben. Nicht, dass es da zu Engpässen kommt. Da wäre ich untröstlich.

Andererseits müssen die Guten sich am Ende selbst ebenfalls entsorgen, um auch das letzte böse Deutsche aus dem Genpool zu entfernen. Von daher muss ich mir also doch keine Sorgen mehr um das Auskommen der tollsten und tolerantesten aller Menschen machen.

Der Anschlag war daher Wasser auf den Mühlen der Regierung. Wenn jetzt schon die Migranten rechte Parolen brüllen und andere Migranten erschießen, muss der Kampf gegen Rechts noch viel mehr unterstützt werden. Ich denke da an eine Aufstockung in Höhe aller in den Sozialkassen befindlichen Einlagen. Wenn die Migranten zu Nazis werden, ist es höchste Eisenbahn!

Das Verbot von Springerstiefeln, des Wortes „Rechts“ und das tägliche, gesetzlich verpflichtende Herunterleiern des Mantras „Deutsch böse, ich Nazi, ich schlecht. Merkel toll“ sollten hier schon bald erste Früchte tragen. Man könnte auch eine wöchentliche Lotterie einführen, bei der die Kanzlerin jeden Samstagabend tausend Namen aus der Lostrommel zieht. Diese Menschen finden sich dann eine Woche später zur öffentlichen Erschießung (mit Live-Übertragung und Einschaltquoten weit über denen vom guten alten Wetten Dass!?) vor dem Kanzleramt ein. Das dürfte den Linken gefallen und die Rechten/Deutschen/RassistenNazis schnellstens dezimieren. Vielleicht können CDU/Grüne/Linke die Idee noch schnell in ihr Wahlprogramm aufnehmen. Ich helfe gern.

Mein Rat an die Presse wäre auch, nicht nur „Allahu akhbar“ Rufe von zukünftigen Attentätern zu verschweigen (siehe CNN Berichterstattung), und nicht nur aus „Ali“ „David“ zu machen, sondern bei jedem Anschlag, selbst wenn dabei IS-Flaggen geschwenkt werden, sich auf den Amokläufer von München zu berufen. Jeder Anschlag kommt nun einmal von Rechts, alle Beteiligten sind Nazis, fertig. Wie wir wissen, ist Islam Frieden. Es kann also immer nur rechte Gewalt sein, die sich auf unseren Straßen abspielt. Auch in Schwimmbädern wird nur von rechts gegrabscht, und zu Silvester Frauen schmutzige Finger in alle Körperöffnungen zu bohren, ist eine urdeutsche Tradition, erfunden von Adolf Hitler persönlich.

Ich fordere daher mehr Mittel gegen Rechts und mehr finanzielle Zuwendungen für Links, damit der von dort geforderte Volkstod schneller von statten geht. Ich habe ja nicht ewig Zeit!

Copyright Lechyd Zdravi/I. Ronie. All Rights Reserved.

Geschöpfe
Die schlechtesten Geschöpfe

Advertisements